„Du bist, was du isst!“

Ein Grundsatz, der auch auf unsere Vierbeiner zutrifft. Fütterung und Haltung sind die ausschlaggebenden Punkte, welche die Pferdegesundheit bedingen.

Studien belegen, dass Rauhfutter dreimal täglich gefüttert werden sollte, um der Beschaffenheit des Verdauungstraktes des Pferdes gerecht zu werden und lebensbedrohlichen Koliken sowie Magengeschwüren vorzubeugen. Vor allem Magengeschwüre auch bei jungen und Freizeitpferden sind immer häufiger zu beobachten und lassen sich auf Stress und nicht artgemäße Fütterung zurückführen.

Deshalb legen wir besonderen Wert auf die Qualität unseres Rauhfutters.

Wir füttern den aktuellen Erkenntnissen gemäß  Rauh- und Kraftfutter stets nacheinander
sowie täglich dreimal in großzügiger Menge.

Stroh